Wozu einen Makler?

 

 

Wir sind ziemlich sicher, dass so gut wie jeder Besitzer einer Immobilie bei einem angestrebtem Verkauf die Frage stellt: „Makler? Wozu einen Makler? Ich kann mein Objekt doch locker alleine verkaufen“!


Aber was passiert, wenn sich kein Interessent meldet? Oder die „falschen“ Interessenten?


Es gibt keine geprüften Zahlen, es bedarf jedoch nicht allzuviel Fantasie sich vorzustellen, dass jemand der in Eigeninitiative verkaufen will, früher oder später nach Hilfe ruft.

 

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten sind Sie emotional meist sehr verbunden mit Ihrem Objekt, doch Emotionen sollten bei einem Verkauf  keine Rolle spielen. Daher ist  es in jedem Fall ratsam von vornherein einen Makler an Ihrer Seite zu haben. Mit unserer professionellen Herangehensweise lassen sich emotionale Bezüge zur Immobilie besser überwinden, doch ist das noch lange nicht der einzige Grund dafür einen Immobilienmakler einzuschalten. Zusätzlich bringen wir neben unserer Erfahrung aufgrund der Nähe zum Markt auch die nötigen Fachkenntnisse mit und sind in Sachen Verhandlungen und Verkaufsgespräche erfahrener.


Auch die zeitliche Komponente eines Alleingangs sollten Sie nicht unterschätzen: Je länger das zu verkaufende Objekt keinen Abnehmer findet, desto höher werden die dadurch entstehenden Kosten. Wir  als Makler schaffen es dagegen in den meisten Fällen, zeitnah und zielsicher einen zum Objekt adäquaten Interessentenkreis aufzubauen.


Nicht zuletzt sind Sie als privater Verkäufer hohen Risiken ausgesetzt, im Besonderen was den zu erzielenden Preis angeht.  Wenn Sie einen marktgerechten Preis erzielen möchten, sind Sie mit uns als erfahrene Makler klar im Vorteil – wir holen das bestmöglichste für Sie heraus.

 

Zudem sind wir für Interessenten stets erreichbar und wissen wie wir Ihre Immobilie zielgerecht vermarkten können.

 

 

 

Wenn Sie sichergehen möchten, dass Ihr Hausverkauf stressfrei und professionell abgewickelt wird, dann setzen Sie auf unsere Erfahrung.